Telemedizin

Die Einführung von telemedizinischen Kontrolluntersuchungen und Therapieangeboten steht im Zentrum der Interventionsmaßnahmen zur Optimierung der nephrologischen Nachsorgeprogramme.

Telemedizinische Nachuntersuchungen nach standardisiertem Nachsorgeprotokoll und außerordentliche Televisiten

Neben regulären Vorstellungen finden „Telemedizinische Nachuntersuchungen“ (Modul 1a) gemeinsam mit Niedergelassenen und Ärzten des NTx-Zentrums statt. Darüber hinaus können bei Auftreten von Komplikationen „Außerordentliche Televisiten“ (Modul 1b) durchgeführt werden.

Telemedizin – Was ist das?

Die Telemedizin bildet einen Teilbereich der Telematik, welche die räumlich oder auch zeitlich getrennte Kommunikation zwischen Ärzten, Therapeuten und Patienten mittels audiovisueller Technologien beinhaltet. Vor allem in ländlichen Regionen bietet die Telemedizin insbesondere im Hinblick auf die demografische Entwicklung Möglichkeiten drohende und bestehende Lücken in der ambulanten Versorgung zu schließen. Das angestrebte Ziel dabei ist eine Reduzierung der Kosten bei gleichzeitiger Verbesserung der Versorgungsqualität zu erreichen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok