Ausgangslage und Abgrenzung

Ausgangslage und Abgrenzung

Die Nierentransplantation (NTx) stellt die optimale Therapieform von Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz dar und ist im Vergleich zu anderen Nierenersatzverfahren mit einer signifikant verbesserten Morbidität und Mortalität assoziiert. Bei Kindern werden neben einer gesteigerten Lebensqualität durch eine NTx sowohl die körperliche, als auch die geistige Entwicklung signifikant verbessert. Allerdings verlieren in den ersten 3 Jahren nach NTx ca. 8% der Transplantierten das Transplantat. Nach den ersten 5 Jahren nimmt das Transplantatversagen stetig zu. Die Gründe für das Transplantatversagen in der Spätphase sind überwiegend chronische Abstoßungen bzw. kardiovaskuläre Ereignisse.

Bei Jugendlichen ist insbesondere während der Transitionsphase von der Kinder- zur Erwachsenen-Betreuung ein signifikanter Anstieg von Transplantatversagen auffällig. Kohortenstudien belegen, dass etwa 36% der Transplantatverluste pro Jahr auf Non-Adhärenz zurückzuführen sind (2,3).

Abgrenzung der neuen Versorgungsform von der bestehenden Versorgung

Die Mängel der bisherigen NTx-Nachsorge und die damit verbundenen Folgen (vermeidbare stationäre Aufenthalte, Transplantatverluste) sind vor allem darauf zurückzuführen, dass in der bestehenden Versorgung folgende Defizite bestehen:

Defizite der bestehenden Versorgung
  • Es existieren keine sektorenübergreifend (NTx-Zentrum – niedergel. Nephrologen) koordinierten und verbindlich vereinbarten Prozessvorgaben.
  • Bei prinzipiell bekannten Risikokonstellationen im kardiovaskulären Bereich werden aktuell keine geeigneten Behandlungsmaßnahmen angeboten.
  • Non-Adhärenz ist bei NTx-Patienten verbreitet und hat signifikanten Einfluss auf das Transplantatüberleben, wird aber im Rahmen der regulären Nachsorge nicht proaktiv, standardisiert und mit der gebotenen Fachlichkeit thematisiert.
  • Ein wichtiger Grund für die mangelhafte Wahrnehmung von Nachuntersuchungsterminen in den NTx-Zentren sind die vielfach sehr weiten Entfernungen vom Wohnort, die gerade für ältere Patienten ein erhebliches Problem darstellen.
Mehr in dieser Kategorie: Ziele von NTx 360° »
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok