Ziele von NTx 360°

Ziele von NTx 360°

Durch das Projekt NTx 360° sollen die Bedingungen der Nachsorge bei Nierentransplantationen in Hinblick auf ein möglichst langes Patienten- und Transplantatüberleben und eine Reduktion von stationär behandlungsbedürftigen Komplikationen optimiert werden. Auch aus ökonomischer Perspektive ist der potenzielle Nutzen erheblich: deutliche Einsparungen werden durch die Verringerung des Transplantatverlustrisikos und bei den vermiedenen Dialysekosten und stationären Aufenthalte erwartet.

Ziele der neuen Versorgungsform
  • Verbesserung des Transplantatüberlebens
  • Verbesserung der Lebensqualität der nierentransplantierten Patienten
  • Verbesserung der Wirtschaftlichkeit der Versorgung
  • Schaffung von Maßnahmen zur Senkung kardiovaskulärer Risiken
  • Schaffung von Maßnahmen zur Vermeidung immunologischer Risiken
  • Verbesserung der Adhärenz in Bezug auf die Immunsuppressiva und die Wahrnehmung von Nachsorgeterminen
  • Sektorenübergreifende Versorgung, insbesondere in der Transitionsphase
  • Kostenreduzierung, weil u.a. eine erneute Dialysepflichtigkeit nach einem Transplantatverlust vermieden werden kann
Langfristige Ziele
  • Einführung der als positiv evaluierten Module in der Regelversorgung ab 2021
  • Übertragung von den Modellregionen Niedersachsen und Erlangen auf ganz Deutschland
  • Ausweitung auf andere transplantierte Organe

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.