Sportmedizinische Aspekte der NTX-Nachsorge

In der Zeit nach Transplantationen kommt es häufig zu einer Reduktion der täglichen Bewegung und damit auch der Leistungsfähigkeit mit einem Anstieg des Risikos für Herz-Kreislauf-Problematiken. Dieser Prozess ist zum einen abschwächbar und zum anderen auch umkehrbar. Hierfür ist ein zielgerichtetes Training unabdingbar. Gerade jedoch in der Zeit nach einer Transplantation besteht oft Unsicherheit, wie weit eine Belastung für den eigenen Körper gefahrenfrei möglich ist, so dass oftmals eher eine vorsichtige und bewegungsreduzierte Haltung vorherrscht. Um hier größere Sicherheit im Umgang mit sportlicher Bewegung zu gewährleisten und damit das Bewegungsmaß unter Anleitung zu erhöhen, bieten wir im Rahmen des NTX360° verschiedene Maßnahmen an.

Weiterführendes kardiovaskuläres Assessment und telemedizinisch begleitete Trainingstherapie

Im Rahmen des ersten Nachsorge-Termins im Transplantations-Zentrum wird mit den teilnehmenden Patienten durch Sportmediziner der MHH das „Vertiefende kardiovaskuläre Assessment“ durchgeführt. Hierbei wird u.a. eine Leistungsdiagnostik durchgeführt, um anschließend einen maßgeschneiderten Trainingsplan für eine nachfolgende kontinuierliche Trainingstherapie aufzustellen.

Die tatsächliche Durchführung der Trainingstherapie wird im weiteren Verlauf durch eine spezielle „Trainings-App“ kontinuierlich telemedizinisch gesteuert und durch das Institut für Sportmedizin der MHH telemedizinisch supervidiert. Zur laufenden Anpassung der Trainingstherapie wird den Patienten im ersten Nachsorgejahr 4mal jährlich (verknüpft mit Nachuntersuchungen im NTx-Zentrum) und ab dem zweiten Nachsorgejahr 2mal jährlich eine „Persönliche Trainingssprechstunde“ angeboten. In den übrigen Monaten wird eine „Trainingssprechstunde – per Video“ durchgeführt. Für Kinder und Jugendliche wird ferner eine „Ambulante Sporttherapie“ in Gruppen angeboten.

Darüber hinaus werden den Patienten durch das Fallmanagement geeignete wohnortnahe Sportangebote vermittelt.

Mehr in dieser Kategorie: « Psychosomatik und Psychotherapie
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok