Weiterführendes kardiovaskuläres Assessment und telemedizinisch begleitete Trainingstherapie

Mit den Patienten wird durch Sportmediziner der MHH das „Vertiefende kardiovaskuläre Assessment“ (Modul 3a) durchgeführt (u.a. Belastungs- und Leistungsdiagnostik). Mit allen geeigneten Patienten wird ein Trainingsplan für eine nachfolgende kontinuierliche Trainingstherapie unter Berücksichtigung der Nierentransplantation aufgestellt. Die Durchführung der Trainingstherapie durch die Patienten wird im weiteren Verlauf durch eine „Trainings-App“ kontinuierlich telemedizinisch gesteuert und supervidiert. Zur laufenden Anpassung der Trainingstherapie wird den Patienten im ersten Nachsorgejahr 4mal jährlich und ab dem zweiten Nachsorgejahr 2mal jährlich eine „Persönliche Trainingssprechstunde“ (Modul 3b) angeboten. In den übrigen Monaten wird eine „Trainingssprechstunde – per Video“ (Modul 3c) durchgeführt. Für Kinder und Jugendliche wird ferner eine „Ambulante Sporttherapie“ (Modul 3d) in Gruppen angeboten. Darüber hinaus werden den Patienten durch das Fallmanagement geeignete wohnortnahe Sportangebote vermittelt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen